Willie und seine Freunde

Es ist schon etwas besonderes kleine Elefanten in der Natur zu beobachten. Willie ist nur einer davon. Er ist fasziniert von seinem Rüssel, kann aber noch nicht wirklich etwas sinnvolles damit anfangen. Erst im Alter von 2 Jahren beginnt er zu lernen den Rüssel sinnvoll zu nutzen, bis dahin ist es ein Propeller, irgend ein…Weiterlesen Willie und seine Freunde

Die Savanne füllt sich wieder

Auf der heutigen Patroullie durchs Reservat war es deutlich zu sehen, die Savanne füllt sich langsam wieder. Alle Tiere machen einen gesunden Eindruck und derzeit sind zumindest keine Wilderer sichtbar. Es ist ein wundervolles Gefühl mitten in den Herden zu sitzen und sie zu beobachten. Ihre Augen verraten keine Scheu und sie lassen meine Anwesenheit…Weiterlesen Die Savanne füllt sich wieder

Mein Wasserprojekt startet

Ich habe mir vorgenommen, dass Tiere nicht dursten müssen. Mitten im Busch gibt es eine nicht mehr genutzte Wasserpfanne. Sie ist nicht weit vom Camp entfernt und von daher gut für mein Projekt geeignet. Gestern haben wir die Pfanne gereinigt und anschliessend mit Wasser befüllt. Jetzt werde ich in den nächsten Tagen mittels Kamerafalle überwachen,…Weiterlesen Mein Wasserprojekt startet

Hier ists heiss

Wenn ich so auf die Temperaturskala schaue, läuft mir schon beim hinsehen die Suppe aus dem Gesicht. 42 Grad Tageshöchsttemperatur sind nicht ohne. Schatten ist Mangelware. Die Tiere verkriechen sich und selbst Zebras, die die Hitze mögen fangen langsam an träge zu werden. Wasser ist im Busch nur vereinzelt vorhanden, daher werde ich morgen mein…Weiterlesen Hier ists heiss

Endlich Elefanten

So leer wie die Savanne seit einiger Zeit ist, ist es fast ein Wunder. Im grünen Tal von Sarrowa haben wir eine grosse Herde Elefanten gesichtet. Sie stehen verstreut im hohen Gras und fressen gemütlich. Einige sind aufgebrochen, um zum nahe gelegenen Wasserloch an der Saltlick Lodge zu ziehen, um zu trinken. Die kleinen Kälber…Weiterlesen Endlich Elefanten

Nichts neues aus der Savanne

Wenn abends in der Savanne das Licht beginnt zu schwinden, wird es noch ruhiger als Tagsüber. Die Vögel, deren Gesang den gesammten Tag über weit zu hören ist, verstummen langsam. Nur wenige von ihnen sind in der Nacht aktiv. Das Licht ändert sich in Minuten von Orange über Rot zu Dunkel. Und dann ist plötzlich…Weiterlesen Nichts neues aus der Savanne

Die Savanne ist wie leer gefegt

Selbst wenn man früh am Morgen, vor einsetzendem Sonnenaufgang in die Savanne fährt ist es still. Kaum Vögel sind zu hören. Nur vereinzelnt blitzen gelbe Augen von Kuhantilopen oder Mangusten auf. Von Raubtieren keine Spur. Auch fehlen die Herden der Grasfresser. Ein Grund könnte die Überweidung durch kommunale Rinderherden sein, durch deren massive Anwesenheit sich…Weiterlesen Die Savanne ist wie leer gefegt

Was würden wir tun, wenn…?

Was würden wir tun, wenn es die Geschöpfe nicht mehr gibt? Sicher gibt es Menschen die meinen, sie gibt es ja in Zoologischen Gärten, doch dass ist nicht das Selbe. Elephanten gehören seit längerer Zeit zu diesem Planeten als Menschen. Sie sind sanftmütig, sozial und wichtig für das Ökosystem. Ich frage mich diese Frage, da…Weiterlesen Was würden wir tun, wenn…?

Was für tolle Geschöpfe

Sich mit Löwen zu beschäftigen ist immer so ein Ritt auf der Rasierklinge. Du weisst nicht was sie als nächstes tun. Sie überraschen mich immer wieder, doch bisher haben sie sich freundlich mir gegenüber verhalten. Die Abwesenheit von vielen anderen Tieren, vor allem den Elefanten, gibt mir die Zeit mich mehr mit Ihnen zu beschäftigen.…Weiterlesen Was für tolle Geschöpfe

Afrika ist fern und wundervoll

Afrika ist fern, wundervoll und voller Geheimnisse. Bei einem Game Drive sieht man Tierherden in grosser Zahl und an jeder Ecke und dann beim nächsten Game Drive sind alle plötzlich weg. Es scheint fast so als ob jemand sie beschützen will und sie deswegen nur hin und wieder zeigt. Elefanten zum Beispiel sind riesengross und…Weiterlesen Afrika ist fern und wundervoll