Veröffentlichung Garchinger Stadtspiegel – Wunderbare Wildnis

Textabdruck: Einsatz für das Wohl von Wildtieren in Kenia Der Borsteler Tierfotograf Josef Spang initiiert ein Wasserprojekt  Seit 2019 hat der Borsteler Tierfotograf Josef Spang Kenia und die dort heimischen Wildtiere in sein Herz geschlossen und sich seinem Schutz verschrieben. Seit dem reist er in regelmäßigen Abständen nach Afrika, um die Probleme im Zusammenhang mit…Weiterlesen Veröffentlichung Garchinger Stadtspiegel – Wunderbare Wildnis

Der Countdown läuft

Es sind noch 2 Wochen und dann beginnt mein nächstes Abenteuer. Dieses Mal werde ich in verschiedenen Camps sein, nicht nur in Lumo. Mein Aufenthalt in Lumo ist allerdings wichtig, um die Arbeiten für mein Projekt "Wasserloch" zu überwachen. Ich freue mich auf Wärme, auf Ruhe und Besinnlichkeit und vor allem auf meine Tiere; Ich…Weiterlesen Der Countdown läuft

Ein Kalender für 2023 der Gutes tut!!!

Habt Ihr schon alle Weihnachtsgeschenke oder ist da noch Platz? Aus all meinen Tierbildern, die ich in Afrika geschossen habe, habe ich 12 Bilder für Euch ausgewählt und in einem Kalender für 2023 verarbeitet. Mit dem Erlös unterstützt Ihr Teilweise mein Wasserprojekt in Kenia Siehe https://spangjosef.wordpress.com/2022/11/02/bitte-um-unterstutzung-beim-wasserprojekt/ Es sind 12 tolle Fotos geworden, die alle im…Weiterlesen Ein Kalender für 2023 der Gutes tut!!!

Tolle Unterstützung von Freunden und vom Wochenblatt

Danke all meinen Freunden für Ihre Spenden und den Mitarbeitern der Kreiszeitung Wochenblatt in der Region Winsen/Luhe und Buchholz Nordheide für den tollen Bericht über mein Projekt in Kenia. Mit Eurer Hilfe werde ich es sicher schaffen eine Wasseranbindung an das Wasserloch zu bauen. Es ist zwar nur ein Tropfen Wasser auf den heißen Stein…Weiterlesen Tolle Unterstützung von Freunden und vom Wochenblatt

Wildlife in Africa – Buffaloes on the run

https://youtu.be/WcgzCGcDMvE Der Afrikanische Büffel ist eines der stärksten Säugetiere Afrikas. Sie fürchten nichts. Sie stehen sogar Elefanten im Weg. Natürlich geben sie nach dem Versuch nach, aber zumindest haben sie es versucht. Büffel und Löwen mögen sich nicht. In dem einen oder anderen Fall wurde ein Büffel gesehen, der einen Löwen durch die Luft trieb,…Weiterlesen Wildlife in Africa – Buffaloes on the run

Bitte um Unterstützung beim Wasserprojekt

Seit 2 Jahren ist die Regenzeit in Kenia ausgeblieben. Das hat zur Folge, dass die Tiere dursten und sterben. Aus diesem Grund habe ich Anfang 2022 begonnen in Kenia ein Wasserloch zu bauen. Finanziert wurde dies bisher von mir. Über eine Wildtierkamera konnte ich den Beweis erbringen, dass dieses Wasserloch von den Tieren angenommen wurde.…Weiterlesen Bitte um Unterstützung beim Wasserprojekt

Affen sind wundervoll

Es ist immer wieder toll Affen jeglicher Art zu fotografieren. Ihre Gesichtsausdrücke sind denen von uns sehr ähnlich, nur ehrlicher. Ihre Beweglichkeit, ihre Agilität sind bewundernswert. Und sie sind sehr sozial. Raffgier, wie bei Menschen, kennen sie nicht. Versuche mit Bananen haben gezeigt, dass sie sich nur 2 Stück schnappen, obwohl viel mehr da wären.…Weiterlesen Affen sind wundervoll

Webshop – In eigener Sache

Liebe Leser, liebe Freunde, es ist soweit. Ab sofort könnt Ihr meine Bilder auch käuflich erwerben. Hierzu habe ich einen Webshop auf Saal Digital eröffnet. Hier könnt Ihr die Fotos downloaden, auf eine Leinwand oder Alu Bond ziehen lassen oder die Bilder auf andere hübsche Dinge bringen. Schaut Euch doch mal um. Wenn sich keine…Weiterlesen Webshop – In eigener Sache

Es regnet nicht und die Tiere verdursten

Es ist schon zum verrückt werden. In Kenyas Savanne fehlt Wasser an allen Ecken und Kanten. Seit mehr als 2 Jahren ist die Regenzeit ausgeblieben. Nur hin und wieder ein kleiner Schauer, der aber die Wasserlöcher nicht mit Wasser füllen kann. Meine Versuche, ein Wasserloch auszuwählen und mit Wasser zu befallen liefen bis ich das…Weiterlesen Es regnet nicht und die Tiere verdursten

Über allem wacht der Kilimanjaro

LUMO, das Reservat in dem ich mich befinde, ist mein kleines Paradies. Es leidet zwar unter der Trockenheit, doch tut das seiner Schönheit keinen Schaden. Die Natur ist nahezu unberührt. Die Savanne hat Gras und abhängig von der Lage der Savanne ist dies sogar grün. Hoch über allem wacht der Kilimanjaro in ca. 60 Kilometern…Weiterlesen Über allem wacht der Kilimanjaro